+49 781 26066
info@gartenbau-lang.de

Planung – Welcher Garten darf es sein?

Leistungsbeschreibung 0

Ob verspielt und naturnah oder klar und geradlinig – bei der Gartengestaltung lassen sich die Wünsche von Romantikern ebenso erfüllen wie die von Puristen. Wir planen Ihren Traumgarten und realisieren ihn mit unserem eingespielten und professionellen Team.

Details

Modern
Klare, geradlinige Architektur mit Materialien wie Glas und Stahl – mit der Formensprache dieser Häuser hat sich der moderne Garten entwickelt. Ein Garten ohne Schnörkel und Ornamentik, in dem es mehr Linien als Kreise gibt. Wer die moderne Architektur schätzt wird im Garten die anthrazit­farbene Großformatplatte dem kleinteiligen Natursteinpflaster vorziehen. Klar und geradlinig darf es sein – das bedeutet jedoch nicht karg. Gräser, Gehölze und Stauden, die oft ein bestimmtes Farbthema bedienen, dürfen und müssen sein.

Klassisch
Farbenprächtige Blüten von Frühjahr bis in den Herbst, der Duft von Lilien, Rosen und Kräu­tern; Orte, an denen Erwachsene entspannen und die Kinder spielen können – das ist der klas­sische Garten für Familien. Ein Garten, der sich mit den Jahren und Bedürfnissen vielleicht verän­dern wird. Der sich vom Kinderparadies mit Spielgeräten und Naschobst mit der Zeit mehr und mehr zum Cottage-Garten wandelt, je älter die Familienmitglieder werden. Was in diesen Gärten auf jeden Fall nie fehlt, sind artenreiche Pflanzungen.

Japan
Für Europäer ist der japanische Garten der Inbegriff asiatischer Gartenkunst. Was viele Menschen fas­ziniert ist die Ruhe und Stille, die von diesen Orten ausgeht. Japaner verehren die Natur und bilden sie in ihren Gärten im Kleinformat nach. Während sich ein Staudengarten verändert und mit den Jahren immer üppiger wird, ist der japanische Garten von Anfang an fertig – und soll sich möglichst nicht verän­dern. Das gelingt beispielsweise mit Formgehölzen (Gartenbonsai), die nicht über die gewünschte Höhe hinauswachsen.

Nutzgarten
Wer Obst und Gemüse frisch auf den Tisch will, für den ist der Nutzgarten genau das Richtige. Kartoffeln, Kohl und Salat, Tomaten, Gurken und Paprika, Beeren, Äpfel und Birnen – was alles angebaut werden kann, hängt nicht zuletzt vom Platz ab. Ist der Garten nur klein, dann sollte man sich auf den Anbau einiger leckerer Dinge beschränken, die besonders gerne gegessen werden. Ein Klassiker im Nutzgarten ist das Hochbeet. Es bietet Gemüse die optimalen Wachstumsbedingungen, lässt sich auch mit Handicap gut bearbeiten und schützt die Pflanzen vor Schneckenfraß.

Wasser
Wasser bringt Frische in den Garten und lässt sich auf vielfältige Weise inszenieren: als munter fließender Bach, schmückender Zierteich, belebender Schwimmteich oder eleganter Pool. In kleinen
Gärten findet es als dekorativer Brunnen, sanft plätschernder Quellstein oder geradlinige Wasserrinne Platz. Für jeden Geschmack und jedes Budget gibt es die richtige Lösung. Wichtig ist vor allem, das nasse Element so in den Garten zu integrieren, dass es nicht wie ein Fremdkörper, sondern wie ein natürlicher Bestandteil des Gartens wirkt.

Mediterran
Die Leichtigkeit mediterraner Lebensart, Landschaften, die an die Toskana oder die Provence erinnern und Urlaubsgefühle wecken – das wünschen sich viele Menschen im eigenen Garten. Doch die Winter sind hier kälter, die Sommer feuchter als in der Mittelmeerregion, sodass eine angepasste Pflanzenauswahl notwendig ist.

Freiluftgalerie
Kunst im Garten ist eine Geschmacksfrage. Der eine bezeichnet bereits ausgefallene Dekorationsartikel als Kunst, der andere würde diesen Begriff nur beim handsignierten Unikat gelten lassen. Was den Garten schmückt, kann aus den unterschiedlichsten Materialien sein – Hauptsache wetterfest: Skulpturen aus Holz oder Stein, Plastiken aus Guss, Beton oder Kunststoff, kleine und große Objekte aus Glas, Keramik oder Metall. Kunst darf humorvoll sein, ungewöhnlich, persönlich, ja sogar kitschig. Das zeigen so manche antike Statuen oder manch steinerner Buddha, die sich in das Gesamtgefüge eines mediterranen Gartens bzw. asiatischen Gartens dann doch wunderbar einfügen.
Nachts können die Kunstobjekte – richtig angeleuchtet – zum hübschen Blickfang im Garten werden. Und in der kalten Jahreszeit sind sie es, die wohlgeformte, manchmal auch farbige Akzente setzen.

Leistungen

  • Planung
  • Konzeption
  • Beratung

Weitere Leistungen