+49 781 26066
info@gartenbau-lang.de

Familie Egenberger

Umgestaltung verwildertes Grundstück nach Hauskauf

Projektdetails 0

  • Pflanzbereiche pflegeleicht gestalten
  • Schotterweg als Spritzschutz und gleichzeitig als Zugangsweg entlang des Hauses vom Eingangsbereich in den Garten

Maßnahmen:

  • Abräumen der Pflanzung
  • teilweise Pflanzen zur Wiederverwendung bergen
  • Entfernen verwurzelter und verunkrauteter Oberbodenschicht
  • vorhandenes Oberbodenmaterial aufbereiten
  • Aufbringen von Pflanzsubstraten
  • Neugestaltung der Pflanzbeete: zwischengelagerte Pflanzen wieder versetzen und die Pflanzen ergänzen zu einem schönen Pflanzenmix aus Rhododendren und Azaleen
  • Große immergrüne Gehölze als Sichtschutz zum Nachbarn pflanzen
  • Kiefernmulch in den Pflanzbereichen aufbringen als Schutz vor Unkrautbewuchs
  • Weitere Pflanzbeete mit Kalksteinschotter gegen Unkrautbewuchs und zur farblichen Gestaltung abdecken
  • Gräser und Solitärgehölze in die Schotterbeete pflanzen
  • Stabmattenzaun als Grenzabschluss und Fallschutz/Geländer entlang einer Mauer zum Nachbarn erstellen

Auftragsbeschreibung

Ergebnis:
Aus dem stark verwilderten alten Vorgarten und dem alten Böschungsbereich ist ein wunderschöner pflegeleichter Pflanzbereich entstanden. Die mit Kiefernmulch und Schotter abgedeckten Pflanzbeete ergeben ein gepflegtes Bild. Gleichzeitig halten die Beläge den Unkrautbewuchs im Rahmen und den Garten somit pflegeleicht. Familie Egenberger hat sich nach Bemusterung für gelbbraunen Kalksteinschotter für die Schotterbeete entschieden. Die Farbe passt zum gelben Putz des Hauses genauso wie zu den vorhandenen rotbraunen Belagsflächen. Der Schotterweg erlaubt einen direkten sauberen Zugang in den Gartenbereich. Gleichzeitig dient er laut DIN als Spritzschutz für die Gebäudewand.

2013
Familie Egenberger

Ähnliche Projekte in diesem Bereich